Meldepflichtige Infektionskrankheiten in Nordrhein-Westfalen, Jahresbericht 2012 (Stichtag 1.3.2013)

Infektionsjahresbericht 2012

Der Jahresbericht 2012 gibt Auskunft über die Häufigkeit und Verbreitung der nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) meldepflichtigen Erkrankungsfälle sowie deren Alters- und Geschlechtsverteilung in Nordrhein-Westfalen. Vergleiche mit Vorjahreszahlen erlauben zudem einen Überblick über Trends und regionale Besonderheiten. Für alle Krankheiten finden sich darüber hinaus geographische Verteilungskarten der Meldeinzidenzen und Diagramme zum zeitlichen Verlauf der Meldungen. Datenstand für die Fallzahlen ist, sofern nicht anders kenntlich gemacht, der 1. März 2013. Demzufolge werden nur die Fälle berücksichtigt, die bis zu diesem Tag übermittelt worden sind.
Ein wesentlicher Teil des Berichts wurde mit dem Automatisierten Infektionskrankheiten-Melde- und Informationssystem (AIM+/MUSTANG) erstellt und basiert auf den Einzelfallmeldungen der namentlich meldepflichtigen Infektionskrankheiten und Erreger nach §§ 6-9 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG), die aus den 53 Kreisen und kreisfreien Städten des Landes an die zentrale Surveillance-Stelle am LZG.NRW übermittelt wurden. Dargestellt werden detaillierte Übersichten auf Landesniveau, für die Regierungsbezirke und für die Kreise/kreisfreien Städte unseres Bundeslandes. Die Auswahl erfolgt durch Anklicken des gewünschten HTML-Links auf der Startseite des Jahresberichts.
Weiterhin enthält der Bericht Meldungen der nichtnamentlich zu meldenden Infektionskrankheiten (HIV etc.), die von den Laboren direkt an das Robert Koch-Institut (RKI) übermittelt werden. Die Daten der nichtnamentlich zu meldenden Krankheiten sind der SurvStat-Datenbank des RKI entnommen. SurvStat@RKI ist eine Software zur Auswertung von Meldedaten, die das RKI der Fachöffentlichkeit im Internet zur Verfügung stellt.
Der Jahresbericht umfasst folgende auswählbare Teilberichte:
automatisch erstellt mit dem Informationssystem AIM+ (Externer Link!OFFIS)Aktualisiert am 13.11.2013
Zentralstelle für die Überwachung von Infektionskrankheiten NRW