Hauptinhaltsbereich

Datenbank Kommunale Gesundheitsberichterstattung


Zeige Ergebnisse 41-60 von 220.
TitelErscheinungsjahrKreis / kreisfreie StadtThema
Schuleingangsuntersuchungen des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes2013Recklinghausen, KreisKinder und Jugendliche
Integrierte Berichterstattung (I)

Das Label "integrierte Berichterstattung" wird anhand der "Stufenleiter der Integration" nach Süß et al. (2004) vergeben.
Kommunale (Gesundheits-)berichte erhalten das Label, wenn sie einen höheren Integrationsgrad erreicht haben (≥ Stufe 4).
Entsprechende Berichte beinhalten ein oder mehrere Kapitel mit Daten aus einem anderen Verwaltungsbereich (etwa zur Bevölkerungsstruktur, zur sozialen Lage und/oder zu Umweltaspekten)
oder Ergebnisse einer sektorübergreifenden Verknüpfung von Datenquellen auf sozialräumlicher Ebene bzw. einer mehrdimensionalen Datenerfassung auf individueller Ebene.
Im besten Fall werden auch gemeinsam entwickelte sektorübergreifende Handlungsempfehlungen aufgeführt.
Die Vergabe des Labels "integrierte Berichterstattung" bedeutet nicht zwangsläufig, dass die gekennzeichneten Berichte als integrierte Berichte geplant waren, sondern verweist darauf, dass sie Charakteristika einer integrierten Berichterstattung aufweisen.
Schlaganfallwissen. Ergebnisse der Bevölkerungsumfrage 20042005DüsseldorfIntegrierte Berichterstattung,
Sonstiges
Schlaganfall in Düsseldorf2000DüsseldorfSonstiges
Integrierte Berichterstattung (I)

Das Label "integrierte Berichterstattung" wird anhand der "Stufenleiter der Integration" nach Süß et al. (2004) vergeben.
Kommunale (Gesundheits-)berichte erhalten das Label, wenn sie einen höheren Integrationsgrad erreicht haben (≥ Stufe 4).
Entsprechende Berichte beinhalten ein oder mehrere Kapitel mit Daten aus einem anderen Verwaltungsbereich (etwa zur Bevölkerungsstruktur, zur sozialen Lage und/oder zu Umweltaspekten)
oder Ergebnisse einer sektorübergreifenden Verknüpfung von Datenquellen auf sozialräumlicher Ebene bzw. einer mehrdimensionalen Datenerfassung auf individueller Ebene.
Im besten Fall werden auch gemeinsam entwickelte sektorübergreifende Handlungsempfehlungen aufgeführt.
Die Vergabe des Labels "integrierte Berichterstattung" bedeutet nicht zwangsläufig, dass die gekennzeichneten Berichte als integrierte Berichte geplant waren, sondern verweist darauf, dass sie Charakteristika einer integrierten Berichterstattung aufweisen.
Sachstandsbericht zur Situation sehbehinderter und blinder Bürgerinnen und Bürger in Düsseldorf2002DüsseldorfIntegrierte Berichterstattung,
Sonstiges
Sachstandsbericht der Arbeitsgruppe "Medizinische Grundversorgung" inkl. Maßnahmenkatalog zur Optimierung der medizinischen Grundversorgung im ländlichen Bereich2016Aachen, StädteregionGesundheitsversorgung
Integrierte Berichterstattung (I)

Das Label "integrierte Berichterstattung" wird anhand der "Stufenleiter der Integration" nach Süß et al. (2004) vergeben.
Kommunale (Gesundheits-)berichte erhalten das Label, wenn sie einen höheren Integrationsgrad erreicht haben (≥ Stufe 4).
Entsprechende Berichte beinhalten ein oder mehrere Kapitel mit Daten aus einem anderen Verwaltungsbereich (etwa zur Bevölkerungsstruktur, zur sozialen Lage und/oder zu Umweltaspekten)
oder Ergebnisse einer sektorübergreifenden Verknüpfung von Datenquellen auf sozialräumlicher Ebene bzw. einer mehrdimensionalen Datenerfassung auf individueller Ebene.
Im besten Fall werden auch gemeinsam entwickelte sektorübergreifende Handlungsempfehlungen aufgeführt.
Die Vergabe des Labels "integrierte Berichterstattung" bedeutet nicht zwangsläufig, dass die gekennzeichneten Berichte als integrierte Berichte geplant waren, sondern verweist darauf, dass sie Charakteristika einer integrierten Berichterstattung aufweisen.
Risikoverhalten Jugendlicher - Ergebnisse der Befragung in der Euregio Maas-Rhein 2001-20022004Düren, KreisIntegrierte Berichterstattung,
Kinder und Jugendliche
Risikoverhalten Jugendlicher aus der euregionalen Perspektive2004Düren, KreisKinder und Jugendliche
Risikoverhalten Jugendlicher2001DüsseldorfKinder und Jugendliche
Integrierte Berichterstattung (I)

Das Label "integrierte Berichterstattung" wird anhand der "Stufenleiter der Integration" nach Süß et al. (2004) vergeben.
Kommunale (Gesundheits-)berichte erhalten das Label, wenn sie einen höheren Integrationsgrad erreicht haben (≥ Stufe 4).
Entsprechende Berichte beinhalten ein oder mehrere Kapitel mit Daten aus einem anderen Verwaltungsbereich (etwa zur Bevölkerungsstruktur, zur sozialen Lage und/oder zu Umweltaspekten)
oder Ergebnisse einer sektorübergreifenden Verknüpfung von Datenquellen auf sozialräumlicher Ebene bzw. einer mehrdimensionalen Datenerfassung auf individueller Ebene.
Im besten Fall werden auch gemeinsam entwickelte sektorübergreifende Handlungsempfehlungen aufgeführt.
Die Vergabe des Labels "integrierte Berichterstattung" bedeutet nicht zwangsläufig, dass die gekennzeichneten Berichte als integrierte Berichte geplant waren, sondern verweist darauf, dass sie Charakteristika einer integrierten Berichterstattung aufweisen.
Psychische Störungen. Verbreitung und Versorgung2006DüsseldorfIntegrierte Berichterstattung,
Gesundheitsversorgung,
Psychische Gesundheit
Integrierte Berichterstattung (I)

Das Label "integrierte Berichterstattung" wird anhand der "Stufenleiter der Integration" nach Süß et al. (2004) vergeben.
Kommunale (Gesundheits-)berichte erhalten das Label, wenn sie einen höheren Integrationsgrad erreicht haben (≥ Stufe 4).
Entsprechende Berichte beinhalten ein oder mehrere Kapitel mit Daten aus einem anderen Verwaltungsbereich (etwa zur Bevölkerungsstruktur, zur sozialen Lage und/oder zu Umweltaspekten)
oder Ergebnisse einer sektorübergreifenden Verknüpfung von Datenquellen auf sozialräumlicher Ebene bzw. einer mehrdimensionalen Datenerfassung auf individueller Ebene.
Im besten Fall werden auch gemeinsam entwickelte sektorübergreifende Handlungsempfehlungen aufgeführt.
Die Vergabe des Labels "integrierte Berichterstattung" bedeutet nicht zwangsläufig, dass die gekennzeichneten Berichte als integrierte Berichte geplant waren, sondern verweist darauf, dass sie Charakteristika einer integrierten Berichterstattung aufweisen.
Psychiatrische und psychosoziale Versorgung von Kindern und Jugendlichen in Duisburg2001DuisburgIntegrierte Berichterstattung,
Kinder und Jugendliche,
Psychische Gesundheit
Psychiatrieplanung ohne Ende oder das Ende der Enthospitalisierung. Gesundheitsbericht 20032003Gütersloh, KreisGesundheitsversorgung,
Psychische Gesundheit
Integrierte Berichterstattung (I)

Das Label "integrierte Berichterstattung" wird anhand der "Stufenleiter der Integration" nach Süß et al. (2004) vergeben.
Kommunale (Gesundheits-)berichte erhalten das Label, wenn sie einen höheren Integrationsgrad erreicht haben (≥ Stufe 4).
Entsprechende Berichte beinhalten ein oder mehrere Kapitel mit Daten aus einem anderen Verwaltungsbereich (etwa zur Bevölkerungsstruktur, zur sozialen Lage und/oder zu Umweltaspekten)
oder Ergebnisse einer sektorübergreifenden Verknüpfung von Datenquellen auf sozialräumlicher Ebene bzw. einer mehrdimensionalen Datenerfassung auf individueller Ebene.
Im besten Fall werden auch gemeinsam entwickelte sektorübergreifende Handlungsempfehlungen aufgeführt.
Die Vergabe des Labels "integrierte Berichterstattung" bedeutet nicht zwangsläufig, dass die gekennzeichneten Berichte als integrierte Berichte geplant waren, sondern verweist darauf, dass sie Charakteristika einer integrierten Berichterstattung aufweisen.
Psychiatrieplan 2009. Suchtkrankenversorgung im Kreis Minden-Lübbecke2009Minden-Lübbecke, KreisIntegrierte Berichterstattung,
Gesundheitsversorgung,
Psychische Gesundheit
Integrierte Berichterstattung (I)

Das Label "integrierte Berichterstattung" wird anhand der "Stufenleiter der Integration" nach Süß et al. (2004) vergeben.
Kommunale (Gesundheits-)berichte erhalten das Label, wenn sie einen höheren Integrationsgrad erreicht haben (≥ Stufe 4).
Entsprechende Berichte beinhalten ein oder mehrere Kapitel mit Daten aus einem anderen Verwaltungsbereich (etwa zur Bevölkerungsstruktur, zur sozialen Lage und/oder zu Umweltaspekten)
oder Ergebnisse einer sektorübergreifenden Verknüpfung von Datenquellen auf sozialräumlicher Ebene bzw. einer mehrdimensionalen Datenerfassung auf individueller Ebene.
Im besten Fall werden auch gemeinsam entwickelte sektorübergreifende Handlungsempfehlungen aufgeführt.
Die Vergabe des Labels "integrierte Berichterstattung" bedeutet nicht zwangsläufig, dass die gekennzeichneten Berichte als integrierte Berichte geplant waren, sondern verweist darauf, dass sie Charakteristika einer integrierten Berichterstattung aufweisen.
Psychiatrieplan 2007. Psychiatrische Versorgung im Kreis Minden-Lübbecke2007Minden-Lübbecke, KreisIntegrierte Berichterstattung,
Gesundheitsversorgung,
Psychische Gesundheit
Integrierte Berichterstattung (I)

Das Label "integrierte Berichterstattung" wird anhand der "Stufenleiter der Integration" nach Süß et al. (2004) vergeben.
Kommunale (Gesundheits-)berichte erhalten das Label, wenn sie einen höheren Integrationsgrad erreicht haben (≥ Stufe 4).
Entsprechende Berichte beinhalten ein oder mehrere Kapitel mit Daten aus einem anderen Verwaltungsbereich (etwa zur Bevölkerungsstruktur, zur sozialen Lage und/oder zu Umweltaspekten)
oder Ergebnisse einer sektorübergreifenden Verknüpfung von Datenquellen auf sozialräumlicher Ebene bzw. einer mehrdimensionalen Datenerfassung auf individueller Ebene.
Im besten Fall werden auch gemeinsam entwickelte sektorübergreifende Handlungsempfehlungen aufgeführt.
Die Vergabe des Labels "integrierte Berichterstattung" bedeutet nicht zwangsläufig, dass die gekennzeichneten Berichte als integrierte Berichte geplant waren, sondern verweist darauf, dass sie Charakteristika einer integrierten Berichterstattung aufweisen.
Psychiatrieplan 2006. Kinder und Jugendliche im Kreis Minden-Lübbecke2006Minden-Lübbecke, KreisIntegrierte Berichterstattung,
Gesundheitsversorgung,
Psychische Gesundheit
Integrierte Berichterstattung (I)

Das Label "integrierte Berichterstattung" wird anhand der "Stufenleiter der Integration" nach Süß et al. (2004) vergeben.
Kommunale (Gesundheits-)berichte erhalten das Label, wenn sie einen höheren Integrationsgrad erreicht haben (≥ Stufe 4).
Entsprechende Berichte beinhalten ein oder mehrere Kapitel mit Daten aus einem anderen Verwaltungsbereich (etwa zur Bevölkerungsstruktur, zur sozialen Lage und/oder zu Umweltaspekten)
oder Ergebnisse einer sektorübergreifenden Verknüpfung von Datenquellen auf sozialräumlicher Ebene bzw. einer mehrdimensionalen Datenerfassung auf individueller Ebene.
Im besten Fall werden auch gemeinsam entwickelte sektorübergreifende Handlungsempfehlungen aufgeführt.
Die Vergabe des Labels "integrierte Berichterstattung" bedeutet nicht zwangsläufig, dass die gekennzeichneten Berichte als integrierte Berichte geplant waren, sondern verweist darauf, dass sie Charakteristika einer integrierten Berichterstattung aufweisen.
Psychiatrie 2011 - Bericht und Planung2012KölnIntegrierte Berichterstattung,
Psychische Gesundheit
Psychiatriebericht Dortmund 20002000Gesundheitsversorgung
Psychiatriebericht der Stadt Dortmund 1998-20032005DortmundGesundheitsversorgung,
Psychische Gesundheit
Psychiatriebericht 20072007HammGesundheitsversorgung,
Psychische Gesundheit
Prävention und Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter. Gesundheitsbericht 20072007Gütersloh, KreisGesundheitsversorgung,
Kinder und Jugendliche
Prävention und Früherkennung ausgewählter Krebserkrankungen von Männern2007BielefeldSonstiges
Pfeil Erste  Pfeil Erste  1 2 3 4 5 6 7 8   |<  |<  Einträge pro Seite:22050100500



Süß W, Podszuweit U, Glismann W, Trojan A: Integrierte nachhaltigkeitsorientierte Berichterstattung: Auswahl und Entwicklungsprozess eines Indikatorensatzes. In: Landesinstitut für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (lögd) (Hrsg.): Integrierte Basisberichterstattung für gesündere Städte und Kommunen. Bielefeld: lögd 2004, S. 87-112.