Hauptinhaltsbereich

Praxisprojekte der Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention

Das Angebotsspektrum im Bereich der Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention ist vielfältig. Es existieren zahlreiche Projekte und Aktivitäten (nicht nur zur Bewegungsförderung). Die Frage ist häufig nur: Wie findet man diese? Entsprechende Projektdatenbanken können weiterhelfen und einen Überblick verschaffen. Nachstehend haben wir Ihnen eine Auswahl zusammengestellt.
Projekte zur Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitsversorgung in Nordrhein-Westfalen 
IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung 
Praxisdatenbank "Gesundheitliche Chancengleichheit" 
Projektdatenbank zu Projekten der deutschen Präventionsforschung
WHO-Datenbank für Ernährung, Adipositas und körperliche Betätigung (NOPA) 
Europäische Datenbank mit Projekten zur Minderung gesellschaftlicher und gesundheitlicher Ungleichheit 
Datenbank für Projekte aus Gesundheitsförderung und Prävention in der Schweiz 
Projektdatenbank des Fonds Gesundes Österreich

Projekte zur Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitsversorgung in Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen werden neue Ansätze der gesundheitlichen Versorgung und effektive Umsetzungsstrategien von der Landesinitiative "Gesundes Land Nordrhein-Westfalen - Innovative Projekte im Gesundheitswesen? aufgezeigt und bekannt gemacht.

Insbesondere innovative und qualitätsgesicherte Projekte geben Anreize für die Weiterentwicklung des Gesundheitswesens und regen zum Nachahmen an. Deshalb werden sie in der Projekt-Datenbank? "Projekte zur Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitsversorgung in Nordrhein-Westfalen" ausführlich dargestellt. Zudem beinhaltet die Projekt-Datenbank qualitativ vorbildliche und innovative Projekte, die im Kontext einer der fünf Landesinitiativen des Präventionskonzepts NRW angesiedelt sind. Die Datenbank ermöglicht sowohl standardisierte als auch freitextliche Abfragen, unter anderem nach Themen, Setting, Städten und Regierungsbezirken, Handlungsfeldern (wie Sport und Bewegung), nach Kooperationspartnern oder bestimmten Zielgruppen.

Die Datenbank wird unterhalten und gepflegt durch das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW).

IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung

Auf der Internetseite von "IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" bieten das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie das Bundesministerium für Gesundheit einen Überblick über Projekte, Maßnahmen und Initiativen des Bundes sowie die Beiträge der Länder und Kommunen.

Die Datenbank wird unterhalten und gepflegt durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) und das Bundesministerium für Gesundheit (BMG).

Praxisdatenbank "Gesundheitliche Chancengleichheit"

Recherchieren Sie in der bundesweit größten Zusammenstellung von Angeboten und Maßnahmen der Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten. Für die Recherche stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: einfache Recherche, erweiterte Recherche, Volltextsuche, Archiv-Recherche und Listen-Recherche. Unter anderem kann in der Datenbank themenspezifisch gesucht werden (zum Beispiel Thema "Bewegung und Sport" oder "Freizeit und Sport").

Die Datenbank wird im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) von Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V. aufgebaut und betreut.

Projektdatenbank zu Projekten der deutschen Präventionsforschung

Die Datenbank enthält wichtige Projekte der deutschen Präventionsforschung. Das sind zunächst die, die im Rahmen des gleichnamigen BMBF-Förderschwerpunkts unterstützt wurden. Für die Recherche stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: Volltextsuche, erweiterte Recherche und Listen-Recherche. Um eine noch umfassendere Sammlung wissenschaftlich evaluierter Präventionsansätze aufzubauen, können seit März 2011 auch externe, anwendungsorientierte Studien in die Datenbank eingestellt werden.

Die Datenbank wird unterhalten und gepflegt von "Kooperation für nachhaltige Präventionsforschung" (KNP). KNP ist ein Gemeinschaftsprojekt der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), dem Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

WHO-Datenbank für Ernährung, Adipositas und körperliche Betätigung (NOPA)

Das Regionalbüro der Weltgesundheitsorganisation für Europa dokumentiert seit 2011 Konzepte im Bereich von Ernährung, körperlicher Betätigung und Adipositas in der gesamten Europäischen Region der WHO in einer Datenbank. Die Datenbank soll Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger sowie Fachleute in ihrer Arbeit gegen die zunehmende Verbreitung nichtübertragbarer Krankheiten unterstützen. Die Datenbank für Ernährung, Adipositas und körperliche Betätigung (NOPA) wurde in enger Zusammenarbeit mit Gesundheitsministerien und mit Hilfe der Europäischen Kommission geschaffen. Sie enthält Einzelheiten über mehr als 300 nationale und subnationale Strategien aus der Region, die Ernährung, körperliche Betätigung oder Adipositas thematisieren. Die meisten dieser Grundsatzdokumente wurden in den vergangenen Jahren entwickelt und beziehen sich auf geänderte Trends des Bevölkerungswachstums sowie auf geänderte Lebensweisen, wie den erhöhten Verzehr industriell hergestellter Lebensmittel mit hohem Fett- und Zuckergehalt beziehungsweise das gesunkene Ausmaß an körperlicher Betätigung. NOPA ist das Ergebnis eines gemeinsamen Projektes von WHO und EU-Kommission für die Überwachung von Fortschritten bei der Verbesserung des Ernährungs- und Bewegungsverhaltens und bei der Prävention von Adipositas in der Europäischen Union.

Die Datenbank wird unterhalten und gepflegt vom Regionalbüro der Weltgesundheitsorganisation für Europa.

Europäische Datenbank mit Projekten zur Minderung gesellschaftlicher und gesundheitlicher Ungleichheit

In dieser englischsprachigen Datenbank können Sie nach Projekten guter Praxis der Gesundheitsförderung bei gesundheitlich Benachteiligten suchen. Es stehen Ihnen drei unterschiedliche Recherchestrategien zur Verfügung: die Volltextsuche, die länderbezogene Suche nach Angeboten sowie eine erweiterte Suchfunktion.

Die Datenbank wird unterhalten von den Projektbeteiligten an "Equality in Health" - für Deutschland die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Datenbank für Projekte aus Gesundheitsförderung und Prävention in der Schweiz

In der Datenbank können entlang definierter Suchkriterien Projekte der Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention recherchiert werden. Dabei kann unter anderem zwischen einzelnen Inhalten, verschiedenen Zielgruppen sowie Tätigkeitsfeldern/Settings unterschieden werden.

Unterhalten wird die Datenbank von Gesundheitsförderung Schweiz.

Projektdatenbank des Fonds Gesundes Österreich

Recherchieren Sie in der Projektdatenbank des Fonds Gesundes Österreich nach Projekten der Gesundheitsförderung und Primärprävention. Die Projektdatenbank enthält vom Fonds Gesundes Österreich geförderte Projekte. Sie können nach bestimmten Themen oder Stichworten (zum Beispiel: "Bewegung") suchen und/oder aus vorgegebenen Projektkategorien auswählen, um ein möglichst genaues Suchergebnis zu erhalten.

Träger der Projektdatenbank ist der Fonds Gesundes Österreich.


Falls Sie weitere Hinweise zu Datenbanken der Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention haben, sind wir Ihnen dankbar. Bitte senden Sie eine E-Mail an manfred.dickersbach@lzg.nrw.de.