Hauptinhaltsbereich

Krankheit und Therapie

Die Sammlung der Gesundheitsinformationen umfasst verschiedene Darstellungs- und Angebotsformen:

Mehrsprachige Broschüre oder Flyer
Mehrsprachiges Video oder Spot
Mehrsprachige Arbeitsmaterialien für die praktische Arbeit (zum Beispiel Anamnesebögen)
Mehrsprachige Internetseite ggf. mit verschiedenen Medientypen

Demenz und Migration
Die Internetseite informiert zum Thema Demenz und Migration. Ergänzt wird das Angebot um Hinweise auf Beratungsstellen mit einem muttersprachlichen Beratungsangebot.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, polnisch, rumänisch, russisch, türkisch.
Herausgegeben von: Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V. Selbsthilfe Demenz
Internetseite Demenz und Migration

Was kann ich tun? Tipps und Informationen für Menschen mit beginnender Demenz
Die Broschüre enthält Informationen und Empfehlungen für Menschen mit beginnender Demenz, zum Beispiel Diagnostik, Therapie, Leben mit Demenz aber auch finanzielle Aspekte.
In folgenden Sprachen verfügbar: deutsch, türkisch.
Herausgegeben von: Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V.
Die Broschüre in deutsch, türkisch

Erklärfilme Demenz
Sechs kurze Videospots behandeln die Frage "Was ist Demenz?", die Themen "Diagnose und Behandlung", "Vorsorge treffen", "Kommunikation und Umgang", "Verändertes Verhalten" sowie "Wohnung und Umfeld".
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, georgisch, polnisch, rumänisch, russisch, türkisch.
Herausgegeben von: Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V. Selbsthilfe Demenz
Übersicht der Filme in allen Sprachen

Vergesslich? Eine Abklärung hilft weiter.
Die Broschüre informiert über Demenzkrankheiten, erklärt die Warnsignale, die nächsten Schritte und die Vorteile einer Frühdiagnose.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, bosnisch/kroatisch/serbisch, deutsch, französisch, italienisch, portugiesisch, türkisch.
Herausgegeben von: Alzheimer Schweiz
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Meine Mutter / mein Vater wird extrem vergesslich. Ist das normal im Alter oder Hinweis auf eine Demenz?
Die Broschüre klärt über die wichtigsten Fragen rund um das Thema Demenz auf, unter anderem zur Diagnostik, zum Verlauf einer Demenz, zur Betreuung Demenzkranker und über die Bedeutung der Erkrankung für die Angehörigen. Außerdem werden Hinweise auf die verschiedenen Hilfsmöglichkeiten geboten.
Zweisprachig verfügbar in: griechisch, italienisch, russisch, türkisch.
Herausgegeben von: Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Stuttgart
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Hilfen zur Kommunikation bei Demenz
Der Ratgeber bietet Informationen zur Kommunikation mit demenzerkrankten Menschen. Außerdem gibt er hilfreiche Tipps zum Umgang mit von Demenz Betroffenen. Die Ausgaben in verschiedenen Sprachen wurden kulturspezifisch angepasst.
In folgenden Sprachen verfügbar: polnisch (Heft 15), russisch (Heft 12), türkisch (Heft 13).
Herausgegeben von: Kuratorium Deutsche Altershilfe
Die Broschüre in polnisch, russisch, türkisch

Demenz - was ist denn das?
Die bebilderte Broschüre erklärt Kindern im Vorschul- und Grundschulalter auf kindgerechte Weise die Krankheit Demenz am Beispiel einer Großmutter und eines Großvaters. Sie soll dabei helfen, Kindern das Thema Demenz näher zu bringen und ist in einer Oma- und einer Opa-Version erhältlich.
In folgenden Sprachen verfügbar: deutsch, türkisch.
Herausgegeben von: Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e. V.
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

DEMENZ. Durch den Nebel
Das Video verdeutlicht mit vielen Bildern die Bedeutung der Kommunikation und Interaktion mit Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind.
In folgenden Sprachen verfügbar: deutsch, russisch, türkisch.
Herausgegeben von: Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e. V.
Übersicht des Videos in allen Sprachen

iFightDepression
Die Internetseite richtet sich an Menschen, die an einer Depression erkrankt sind, an ihre Angehörigen sowie an Multiplikatoren und Ärzte. Sie bietet Informationen zu Ursache, den Symptomen und Behandlungsmöglichkeiten einer Depression und zeigt praktische Übungen für den Alltag.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, arabisch, bulgarisch, deutsch, englisch, estnisch, französisch, italienisch, katalanisch, niederländisch, norwegisch, portugiesisch, russisch, spanisch, türkisch, ungarisch.
Herausgegeben von: European Alliance Against Depression e. V. (EAAD e. V.)
Internetseite iFightDepression

Patienteninformation: Depression
Die Patienteninformation stellt die Anzeichen einer Depression dar, zeigt Behandlungsmöglichkeiten und Selbsthilfestrategien auf.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Patienteninformation: Depression - eine Information für Angehörige und Freunde
Die Patienteninformation soll Angehörige und Freunde von Menschen, die unter Depressionen leiden dahingehend unterstützen, wie sie mit dieser besonderen Situation umgehen können.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Depression kann jede und jeden treffen
Die Broschüre liefert Informationen rund um das Thema Depression. Es wird dabei auf das Krankheitsbild, mögliche Risikofaktoren und Chancen, die Erkrankung zu bewältigen eingegangen. Die Broschüre liefert Informationen zu Depressionen unter migrationsspezifischen Gesichtspunkten.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, arabisch, deutsch, englisch, französisch, italienisch, serbisch/kroatisch/bosnisch, portugiesisch, spanisch, tamilisch, türkisch.
Herausgegeben von: Schweizerisches Rotes Kreuz (SRK), Bundesamt für Gesundheit, Bündnis gegen Depression
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Seelische Gesundheit und Depression
Der Flyer klärt über die Symptome seelischer Belastungen auf und gibt Anregungen, was bei einer Depression getan werden kann.
In folgenden Sprachen verfügbar: deutsch, russisch, türkisch.
Herausgegeben von: Stadt Nürnberg, Gesundheitsamt
Übersicht des Flyers in allen Sprachen

Depression. Erkennen - Verstehen - Helfen. Mehrsprachiger Wegweiser für Migrantinnen und Migranten (Ausgabe Niedersachsen)
Der Wegweiser definiert den Begriff Depression, erläutert die Formen einer Depression, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten und zeigt auf, wie Familie und Freund unterstützend wirken können.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, russisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ethno-Medizinisches Zentrum e. V.
Übersicht des Leitfadens in allen Sprachen

Diabetes - Informieren. Vorbeugen. Handeln
In dem Leitfaden werden die Stoffwechselerkrankung Diabetes Mellitus und einschlägige Fachbegriffe erklärt. Es werden Tipps für eine gesundheitsförderliche Lebensweise gegeben.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, bulgarisch, deutsch, englisch, französisch, italienisch, kurdisch, persisch, polnisch, rumänisch, russisch, spanisch, serbokroatisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ethno-Medizinisches Zentrum e. V.
Übersicht des Leitfadens in allen Sprachen

Patienteninformation: Therapie des Typ-2-Diabetes
Die Patienteninformation gibt einen Überblick über Ziele und Möglichkeiten der Behandlung von Typ-2-Diabetes. Zudem zeigt sie Selbsthilfestrategien auf.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Patienteninformation: Diabetes und Augen
In diesem Informationsblatt wird der Zusammenhang zwischen Diabetes und Netzhautschäden am Auge erklärt. Ebenso werden Risikofaktoren, die Untersuchung und Behandlung und Selbsthilfestrategien beschrieben.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Patienteninformation: Diabetes und Füße
In diesem Informationsblatt wird der Zusammenhang zwischen Diabetes und Schäden an Gefäßen und Nerven (vor allem an den Füßen) erklärt. Ebenso werden Risikofaktoren, die Untersuchung und Behandlung und Selbsthilfestrategien beschrieben.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Was ist Diabetes mellitus Typ 2?
Die Patienteninformation informiert über die Erkrankung und gibt Tipps zur Verbesserung der Blutzuckerwerte, insbesondere zur Ernährung.
Zweisprachig verfügbar in: türkisch.
Herausgegeben von: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE)
Die Patienteninformation in deutsch/türkisch

diabinfo. Das Diabetesinformationsportal
Die Internetseite informiert umfassend zur Prävention eines Diabetes sowie zum Leben mit der Erkrankung. Es beinhaltet Hinweise zum Krankheitsbild, den Symptomen und der Behandlung des Diabetes Typ I und II sowie des Schwangerschaftsdiabetes. Zudem werden Folgeerkrankungen sowie das Alltagsleben mit Diabetes thematisiert.
In folgenden Sprachen verfügbar: deutsch, polnisch, russisch, türkisch.
Herausgegeben von: Helmholtz Zentrum München
Internetseite diabinfo

Kinderwunsch und Epilepsie. Info Epilepsie
Die Broschüre informiert darüber, worauf vor und während der Schwangerschaft sowie während der Geburt geachtet werden sollte. Zudem werden das Anfallsrisiko, das Stillen sowie die Zeit im Wochenbett thematisiert.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, bosnisch/kroatisch/serbisch, deutsch, englisch, französisch, italienisch, portugiesisch.
Herausgegeben von: Schweizerische Epilepsie-Liga
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Was sind epileptische Anfälle und Epilepsien? Info Epilepsie
Die Broschüre informiert über Anfallsformen und Symptome für einen Anfall. Zudem wird auf Vorurteile gegenüber epileptischen Anfällen und Epilepsie eingegangen.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, bosnisch/kroatisch/serbisch, deutsch, englisch, französisch, italienisch, portugiesisch.
Herausgegeben von: Schweizerische Epilepsie-Liga
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Erste Hilfe bei epileptischen Anfällen. Info Epilepsie
Die Broschüre informiert über erste Hilfe Maßnahmen bei epileptischen Anfällen. Es werden Verhaltenstipps zu generalisierten tonisch-klonischen (Grand mal-)Anfällen sowie zu fokalen Anfällen mit Bewusstseinsstörung gegeben.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, bosnisch/kroatisch/serbisch, deutsch, englisch, französisch, italienisch, portugiesisch.
Herausgegeben von: Schweizerische Epilepsie-Liga
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Herzhaft gesund. Herz-Kreislauf-Risiken kennen und vorbeugen
Die Broschüre informiert über Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie gibt Tipps für gesunde Änderungen im Alltag wie bspw. gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, bosnisch/kroatisch/serbisch, deutsch, italienisch, portugiesisch, türkisch.
Herausgegeben von: Schweizerische Herzstiftung
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Patienteninformation: Herzschwäche
Die Patienteninformation stellt das Krankheitsbild Herzschwäche und die Beschwerden dar. Sie zeigt Behandlungsmöglichkeiten und Selbsthilfestrategien auf.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Patienteninformation: Koronare Herzkrankheit
Die Patienteninformation stellt die Entstehung, die Beschwerden sowie die Diagnostik einer koronaren Herzkrankheit dar und zeigt Behandlungsmöglichkeiten und Selbsthilfestrategien auf.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Patienteninformation: Verhalten im Notfall bei koronarer Herzkrankheit
Die Patienteninformation stellt die Anzeichen für einen Notfall dar und zeigt auf, wie sich die betroffene Person sowie die Angehörigen im Notfall verhalten sollten.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Übersicht: Behandlungsmöglichkeiten bei stabiler KHK
Die Entscheidungshilfe gibt Orientierung, ob eine Herzkatheter-Untersuchung für die Planung der weiteren Behandlung notwendig ist.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Entscheidungshilfe in allen Sprachen

Katheter-Untersuchung bei koronarer Herzkrankheit: Stents einsetzen oder erst mal abwarten?
Die Entscheidungshilfe gibt Orientierung, ob Stents eingesetzt werden, oder zunächst ausschließlich mit Medikamenten behandelt werden soll. In einer tabellarischen Gegenüberstellung werden u. a. der Ablauf der Behandlung, mögliche Komplikationen oder Einschränkungen im Alltag beleuchtet.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Entscheidungshilfe in allen Sprachen

Verengte Herzkranzgefäße: Stent oder Bypass?
Die Entscheidungshilfe stellt tabellarisch die Verfahren eines Stents und eines operativen Bypasses gegenüber. Beleuchtet werden u. a. der Ablauf der Behandlung, mögliche Komplikationen oder Einschränkungen im Alltag.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Entscheidungshilfe in allen Sprachen

Koronare Herzkrankheit (KHK) im Alter
Das Merkblatt richtet sich an ältere Menschen und informiert zu den Anzeichen einer KHK und welche präventiven Maßnahmen ergriffen werden können, um einer Erkrankung vorzubeugen. Zudem werden Anzeichen für einen Herzinfarkt dargestellt sowie Tipps zum Verhalten im Notfall gegeben.
In folgenden Sprachen verfügbar: deutsch, ukrainisch.
Herausgegeben von: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Merkblatt KHK

tip doc Allgemeines Verhalten bei Magen-Darmerkrankungen
Der Flyer erklärt überwiegend über Bilder das richtige Hygieneverhalten bei Magen-Darmerkrankungen oder Erkrankungen mit dem Norovirus, damit die Erkrankung möglichst nicht auf andere übertragen wird.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, arabisch, deutsch, englisch, farsi, französisch, rumänisch, russisch, serbisch, tigrinya.
Herausgegeben von: Bild und Sprache e. V.
Übersicht des Flyers in allen Sprachen

Virale Hepatitis. Aktuelles Wissen, Schutz und Behandlung
Der Leitfaden informiert über die verschiedenen Formen viraler Hepatitis, Schutzmaßnahmen und Tests sowie über Behandlung und Unterstützung.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, arabisch, bosnisch/serbisch/kroatisch, bulgarisch, deutsch, englisch, französisch, italienisch, kurdisch, persisch, polnisch, rumänisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ethno-Medizinisches Zentrum e. V.
Übersicht des Leitfadens in allen Sprachen

tip doc Hepatitis B
Die Broschüre bietet Informationen mit vielen Bildern rund um die Erkrankung Hepatitis B. Die Broschüre kann unter anderem für ein Aufklärungsgespräch hinzugezogen werden.
Mehrsprachig verfügbar in: arabisch, deutsch, russisch, türkisch.
Herausgegeben von: setzer verlag 
Übersicht der Broschüren in allen Sprachen

tip doc Hepatitis C
Die Broschüre bietet Informationen mit vielen Bildern rund um die Erkrankung Hepatitis C. Die Broschüre kann unter anderem für ein Aufklärungsgespräch hinzugezogen werden.
Mehrsprachig verfügbar in: arabisch, deutsch, russisch, türkisch.
Herausgegeben von: setzer verlag 
Übersicht der Broschüren in allen Sprachen

tip doc Scabies (Krätze)
Der Flyer informiert in leicht verständlicher Sprache und mit Bildern über Symptome und Hygienemaßnahmen bei Scabies (Krätze).
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, arabisch, chinesisch, deutsch, englisch, farsi, französisch, kurdisch, paschtu, polnisch, rumänisch, russisch, serbisch, spanisch, tigrinya, türkisch, urdu.
Herausgegeben von: Bild und Sprache e. V.
Übersicht des Flyers in allen Sprachen

Explain TB
Die Internetseite klärt über Tuberkulose auf. Sie bietet: mehrsprachige Poster, Piktogramme oder zweisprachige Flyer zum selber erstellen. Die ExplainTB-App informiert in diversen Sprachen. Ein großer Teil der Informationen hat eine Vorlesefunktion.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, amharisch, arabisch, armenisch, aserbaidschanisch, bengalisch, bulgarisch, chinesisch, dari, deutsch, englisch, farsi, finnisch, französisch, griechisch, gujarati, hebräisch, hiligaynon, hindi, italienisch, katalanisch, koreanisch, kroatisch, kurdisch, lettisch, litauisch, mazedonisch, mongolisch, norwegisch, polnisch, portugiesisch, rumänisch, russisch, schwedisch, serbisch, slovakisch, somali, spanisch, swahili, tagalog, thailändisch, tigrinya, tschechisch, türkisch, ukrainisch, ungarisch, vietnamesisch.
Herausgegeben von: Research Center Borstel, Center for Clinical Studies 
Internetseite Explain TB

Merkblatt Tuberkulose
Das Merkblatt informiert über die Erkrankung und ihre verschiedenen Ausprägungen, Übertragungswege, Diagnostik sowie Behandlungsoptionen.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, farsi, französisch, rumänisch, russisch, somali, tigrinya, ukarinisch.
Herausgegeben von: Deutsches Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose (DZK)
Übersicht des Merkblatts in allen Sprachen

Patienteninformation: Tuberkulose
Die Patienteninformation stellt das Krankheitsbild Tuberkulose, die Beschwerden sowie die Diagnostik dar. Sie zeigt Behandlungsmöglichkeiten und Selbsthilfestrategien auf und weist auf die Meldepflicht der Erkrankung hin.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch. 
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

TB Companion
TB Companion ist eine App, die zur Aufklärung und Motivation von TB-Patienten während ihrer Behandlung beitragen und durch interaktive, spielerische Wissensvermittlung kombiniert mit Motivationstexten und täglichen Erinnerungen an die Medikamenteneinnahme die Compliance erhöhen möchte.
In folgenden Sprachen verfügbar: englisch.
Herausgegeben von: Deutsches Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose (DZK) als Teil des RoGerTB-Projektes
Weitere Informationen zu TB Companion

Patienteninformation: Darmkrebs - was kommt auf mich zu?
Die Kurzinformation klärt auf, was Darmkrebs im frühen Stadium ist und was die Diagnose für den Krankheitsverlauf und die weitere Behandlung bedeutet.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) 
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Patienteninformation: Asthma
Die Patienteninformation definiert Asthma und stellt Auslöser für die Beschwerden, die Diagnostik, Behandlungsmöglichkeiten und Selbsthilfestrategien dar.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Patienteninformation: COPD
Die Patienteninformation stellt die Risikofaktoren, die Beschwerden, die Behandlungsmöglichkeiten und Selbsthilfestrategien bei einer COPD dar.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Patienteninformation: Verschlechterung bei COPD
Die Patienteninformation stellt die Ursachen, die Anzeichen von Exazerbationen dar. Sie zeigt Behandlungsmöglichkeiten und Selbsthilfestrategien auf.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Wege zur Psychotherapie
Die Broschüre richtet sich vornehmlich an Menschen, die noch keine psychotherapeutische Behandlung in Anspruch genommen haben. Aber auch Menschen mit Vorerfahrungen können sich über die aktuellen psychotherapeutischen Angebote und Hilfen informieren. Die Broschüre informiert darüber, was eine psychische Erkrankung ist, wann ein erster Termin bei einer Psychotherapeutin/einem Psychotherapeuten ratsam und wann eine Behandlung notwendig ist.
In folgenden Sprachen verfügbar: deutsch, englisch, türkisch.
Herausgegeben von: Bundespsychotherapeutenkammer
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Muslimisches SeelsorgeTelefon
Das Muslimische SeelsorgeTelefon bietet die Möglichkeit, bei psychischen Problemen anonym mit qualifizierten, ehrenamtlichen Muslimen zu sprechen. Die Beratung erfolgt grundsätzlich auf Deutsch, nach Absprache ist ein Gespräch in den unten aufgeführten Sprachen möglich. Das Telefon ist rund um die Uhr besetzt. Der Dienst ist befreit von Gebühren (außer den normalen Telefongebühren).
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, bengalisch, bosnisch, englisch, französisch, kurdisch, marokkanisch, persisch, türkisch, urdu.
Herausgegeben von: Islamic Relief Humanitäre Organisation in Deutschland e. V.
Weitere Informationen zum Muslimischen SeelsorgeTelefon

Russischsprachige Telefonseelsorge und Beratungschat Doweria
In Lebenskrisen können Probleme und Ängste mit qualifizierten, ehrenamtlichen russischsprachigen Menschen anonym besprochen werden. Das Telefon ist Tag und Nacht erreichbar. Neben der Telefonseelsorge wird zu ausgewählten Zeiten ein russischsprachiger Seelsorge- und Beratungschat angeboten. Beide Angebote sind kostenlos.
Herausgegeben von: Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e. V.
Weitere Informationen zur russischsprachigen Telefonseelsorge Doweria

Patienteninformation: Angststörungen
Die Patienteninformation definiert den Begriff Angststörung. Sie stellt die Entstehung, die Beschwerden sowie die Diagnostik dar und zeigt Behandlungsmöglichkeiten und Selbsthilfestrategien auf.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) 
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Psychische Gesundheit
Das Video möchte Menschen, die durch Flucht, Krieg oder Folter seelische Krisen erlebt haben, ermutigen, Hilfe in Anspruch zu nehmen.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, paschtu, russisch, sorani (kurdisch), ukrainisch. 
Herausgegeben von: DRK Soziale Dienste OWL gGmbH
Internetseite DRK-Gesundheitsfilme

REFUGIUM. Flucht und Gesundheit. Psychische Gesundheit
Der Flyer zeigt Stressoren für Flüchtlinge in Deutschland auf, informiert über die Anzeichen einer psychischen Erkrankung und deren Behandlungsmöglichkeiten. Außerdem werden Tipps gegeben, um einer psychischen Erkrankung vorzubeugen.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, arabisch, bulgarisch, deutsch, englisch, farsi, russisch, türkisch. 
Herausgegeben von: HAW Hamburg
Übersicht des Flyers in allen Sprachen

Refugeeum
Die Internetseite richtet sich an psychisch erkrankte Geflüchtete und informiert über psychische Symptome und Erkrankungen, die durch traumatische Situationen während der Flucht ausgelöst oder aus dem Leben im Aufnahmeland resultieren. Ein weiterer Schwerpunkt der Seite ist die Psychoedukation und Förderung der Selbsthilfe.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, arabisch, deutsch, englisch, französisch, persisch, serbisch.
Herausgegeben von: Institut für Psychologie der Universität Hamburg, Arbeitsgruppe Psychosoziale Migrationsforschung am Institut für Psychologie der Universität Hamburg, Poliklinik für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf
Internetseite Refugeeum

Wenn das Vergessen nicht gelingt. Informationsbroschüre zur Posttraumatischen Belastungsstörung
Die Broschüre richtet sich an Menschen mit traumatischen Erlebnissen und ihre Angehörigen. Sie informiert anhand konkreter Beispiele über Entstehung, Folgen und Bewältigung der Posttraumatischen Belastungsstörung.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, albanisch, bosnisch/kroatisch/serbisch, deutsch, englisch, farsi/persisch/dari, französisch, tamil, tigrinya, türkisch.
Herausgegeben von: Schweizerisches Rotes Kreuz
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Traumafolgestörungen und Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS). Ursachen - Folgen - Hilfen
Der Wegweiser informiert über sogenannte „Traumafolgestörungen“ und PTBS sowie Behandlungs- und Beratungsmöglichkeiten. Betroffenen soll die Angst genommen werden, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Sie und ihren Angehörigen werden Wege aufgezeigt, gesundheitliche Probleme frühzeitig zu erkennen.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, farsi, französisch, kurdisch, serbisch/kroatisch/bosnisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ethno-Medizinisches Zentrum e. V.
Übersicht des Wegweisers in allen Sprachen

Selbsthilfeübungen für traumatisierte Menschen
Die Text- und Audioübungen können geflüchteten Menschen möglicherweise helfen, Ihre seelischen Reaktionen auf diese schweren Belastungen besser zu verstehen. Sie geben praktische Soforthilfe und können helfen, die Wartezeit auf eine vielleicht notwendige professionelle Therapie zu überbrücken.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, arabisch, deutsch, englisch, farsi, französisch, kurdisch-kurmanci, kurdisch-sorani, russisch, serbokroatisch-bosnisch, tamil, türkisch.
Herausgegeben von: Dr. med. Birgit Kracke, Praxiszentrum Solingen
Übersicht der Selbsthilfeübungen in allen Sprachen

"ALMHAR"
Die App richtet sich an geflüchtete Menschen und verfolgt einen niedrigschwelligen, psychoedukativen Ansatz. In 12 Modulen erhalten Betroffene Aufklärung über psychische Symptome, die auf generelles Stresserleben vor, während und nach der Flucht zurückzuführen sind sowie Tipps zum Umgang mit diesen Symptomen.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, englisch, farsi.
Herausgegeben von: Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH
Weitere Informationen zu ALMHAR

Seelenkompass. Wenn die Seele schmerzt
Die Broschüre informiert über Verursachungszusammenhänge von psychischer Traumatisierung, Erscheinungsformen von Traumafolgestörungen und Bewältigungs- und Behandlungsmöglichkeiten.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, farsi, russisch.
Herausgegeben von: Komm Mit für Migranten und Flüchtlinge e. V.
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Flucht und Trauma / Flucht und Trauma - Selbsthilfe
Die beiden Kurzfilme richten sich an Geflüchtete und Helfende. Der erste Film klärt über mögliche körperliche und psychische Symptome nach Flucht und Migration auf. Er will zur Entlastung der Betroffenen beitragen und dazu auffordern, sich Hilfe zu holen. Der zweite Film befasst sich mit der Selbsthilfe und informiert über Möglichkeiten, sich selbst zu helfen.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, bangla, dari, deutsch, englisch, französisch, griechisch, italienisch, kurdisch, paschtu, polnisch, russisch, somali, spanisch, tigrinya, türkisch, ukrainisch.
Herausgegeben von: Max-Planck-Institut für Psychiatrie
Die Kurzfilme in allen Sprachen

Empfehlungen für den Umgang mit Menschen in Krisen und nach schweren Lebensereignissen
Das Merkblatt gibt Empfehlungen, wie mit Personen kommuniziert werden sollte, die eine Krise oder ein schweres Lebensereignis erlebt haben. Dabei stehen die Kontaktaufnahme, die Unterstützung bei der Orientierung sowie Hilfsangebote im Fokus.
In folgenden Sprachen verfügbar: deutsch, englisch, französisch, polnisch, rumänisch, russisch, slowakisch, ukrainisch, ungarisch.
Herausgegeben von: Alexianer St. Hedwig Krankenhaus, Israel Trauma Coalition, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, Pompidou Group oft he Council of Europe.
Übersicht des Merkblatts in allen Sprachen

Patienteninformation: Posttraumatische Belastungsstörung
Die Patienteninformation informiert über die Ursachen und Symptome einer Posttraumatischen Belastungsstörung, ihre Diagnostik und zeigt Behandlungsmöglichkeiten und Selbsthilfestrategien auf.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Trauma - was tun?
Die Broschüre richtet sich an akut betroffene Menschen und ihre Angehörigen. Sie ist als Hilfe zur Bewältigung des Alltags nach einem traumatischen Ereignis gedacht, um sich in der neuen, plötzlich eingetretenen Ausnahmesituation besser zurecht zu finden. Angehörige sollen unterstützt werden, die Betroffenen besser zu verstehen.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, russisch, türkisch, ukrainisch.
Herausgegeben von: Unfallkasse Berlin
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Arthrose. kurz & knapp
In leichter Sprache informiert die Broschüre über Behandlungsmöglichkeiten einer Arthrose sowie die Bedeutung von Bewegung.
Mehrsprachig verfügbar in: deutsch/albanisch/serbisch-kroatisch-bosnisch/türkisch sowie französisch/italienisch/spanisch/portugiesisch.
Herausgegeben von: Rheumaliga Schweiz
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Gicht. kurz & knapp
In leichter Sprache informiert die Broschüre über die Krankheit Gicht, ihre Behandlungsmöglichkeiten und worauf man achten sollte.
Mehrsprachig verfügbar in: deutsch/albanisch/serbisch-kroatisch-bosnisch/türkisch sowie französisch/italienisch/spanisch/portugiesisch.
Herausgegeben von: Rheumaliga Schweiz
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Rückenschmerzen. kurz & knapp
In leichter Sprache gibt die Broschüre Antworten und Ratschläge auf die Fragen: Wie soll ich mich bei Rückenschmerzen verhalten? Wann muss ich sofort zum Arzt oder zur Ärztin? Was kann ich selbst gegen Rückenschmerzen tun?
Mehrsprachig verfügbar in: deutsch/albanisch/serbisch-kroatisch-bosnisch/türkisch sowie französisch/italienisch/spanisch/portugiesisch.
Herausgegeben von: Rheumaliga Schweiz
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Ich habe Schmerzen. Was kann ich tun?
Die Broschüre richtet sich an Menschen mit chronischen Schmerzen. Es wird über unterschiedliche Forme von Schmerz informiert. Zudem werden Tipps gegeben wie man trotz Schmerzen aktiv bleiben kann. Die Broschüre informiert darüber, wie chronische Schmerzen behandelt werden können.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, bosnisch/kroatisch/serbisch, deutsch, französisch, italienisch, portugiesisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Schweizerisches Rotes Kreuz
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Gemeinsam auf dem Weg. Selbsthilfe jenseits kultureller Grenzen
Sechs kurze Filme informieren zur Selbsthilfe unter folgenden Fragestellungen wie z. B. „Welche Informationen bekomme ich von der Kontaktstelle für Selbsthilfe?“, „Was unterscheidet eine Selbsthilfegruppe von einer Familie?“ oder „Wie ist das mit der Sprache in der Selbsthilfegruppe?".
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, arabisch, deutsch, englisch, griechisch, französisch, italienisch, kurdisch, persisch, russisch, serbisch/kroatisch/bosnisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Sozialforum Tübingen e. V.
Übersicht des Films in allen Sprachen

B.A.G. Selbsthilfe e. V.
Es wird über die Bedeutung der Selbsthilfe bei physischen, psychischen sowie sozialen Problemen informiert sowie auf Anlaufstellen für Betroffene oder Angehörige hingewiesen.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, englisch, spanisch, französisch, griechisch, italienisch, kroatisch, polnisch, russisch, serbisch, türkisch.
Herausgegeben von: Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung, chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e. V.
Internetseite B.A.G. Selbsthilfe e. V.

Sucht ist eine Krankheit. Ein Wegweiser für Interessierte, Betroffene und Nahestehende
Der Leitfaden bietet Aufklärung über verschiedene Formen von Sucht, Hilfsmaßnahmen und Prävention. Es werden verschieden Suchtstoffe und ihre Wirkung sowie die Gesetzeslage im Umgang mit legalen sowie illegalen Drogen vorgestellt.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, russisch, serbisch/kroatisch/bosnisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ethno-Medizinisches Zentrum e. V.
Übersicht des Leitfadens in allen Sprachen

Suchthilfe
Der Film informiert süchtige oder suchtgefährdete Menschen und ihre Angehörigen über Einrichtungen, in denen sie Hilfe erhalten. Dabei geht es sowohl um Alkohol, illegale Drogen, Tabak und Medikamente wie auch um Glücksspiel oder abhängig machende Medien.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, paschtu, sorani (kurdisch). 
Herausgegeben von: DRK Soziale Dienste OWL gGmbH
Internetseite DRK-Gesundheitsfilme

Drogen? Alkohol? Tabletten? Irgendwann ist Schluss mit lustig
Die Broschüre informiert über die Gefahren von Suchtmitteln wie Drogen, Tabletten und Alkohol. Ergänzt wird sie durch Berichte von Betroffenen und ihrem Umgang mit der Sucht.
Mehrsprachig verfügbar in: bulgarisch, polnisch, rumänisch, russisch.
Herausgegeben von: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V.
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Schützen Sie Ihre Gesundheit. Alkohol. Tabak. Cannabis. Medikamente. Geldspiele. Drogen
Die Broschüre informiert über legale und illegale Substanzen und ihre Wirkungen. Zudem gibt sie Tipps zum Gesundheitsschutz. Auch Angehörige werden adressiert und Optionen zur Hilfe für den Betroffenen aufgezeigt.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, farsi/persisch/dari, französisch, kurdisch, italienisch, somali, tamil, tigrinya.
Herausgegeben von: Sucht Schweiz
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Ein Angebot an alle, die einem nahestehenden Menschen helfen möchten: Alkohol, Medikamente, Tabak, illegale Drogen, süchtiges Verhalten?
Die Broschüre für Angehörige von suchtgefährdeten und suchtkranken Menschen informiert über das Thema Abhängigkeit. Es werden Ursachen und verschiedene Begriffsdefinitionen aber auch Ratschläge, wie dem Angehörigen am besten geholfen werden kann, erläutert.
In folgenden Sprachen verfügbar: deutsch, englisch, russisch, türkisch.
Herausgegeben von: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V.
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Nahestehende von Menschen mit einem Suchtproblem: Was tun?
Die Broschüre richtet sich an Personen, die sich Gedanken über einen Suchtmittelkonsum oder über eine potenziell suchterzeugende Verhaltensweise einer nahestehenden Person machen. Sie erhalten Tipps, was sie tun können, um ihre Situation zu verbessern und welche professionellen Unterstützungsangebote existieren.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, bosnisch/kroatisch/serbisch, deutsch, englisch, französisch, italienisch, portugiesisch, russisch, spanisch, tamil, türkisch.
Herausgegeben von: Sucht Schweiz
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

BePrepared
"BePrepared" ist eine App, die sich an junge Zugewanderte und Geflüchtete richtet und mithilfe von Texten und interaktiven Übungen einen sicheren Umgang mit Alkohol und Cannabis aufzeigt. Die Jugendlichen können auf diesem Weg anonym und kostenlos Hilfe suchen.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, farsi und paschtu.
Herausgegeben von: Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen
Weitere Informationen zur App

Erklärvideo für Flüchtlinge: Warum kann Alkohol für mich gefährlich werden?
Der zweiminütige Film klärt über die gesundheitlichen Gefahren von Alkoholkonsum - gerade bei Flüchtlingen, die keine Erfahrungen im Umgang mit Alkohol haben und dessen Wirkungen nur schwer abschätzen können - auf.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, dari, deutsch, englisch, tigrinya.
Herausgegeben von: Hessische Landesstelle für Suchtfragen e. V.
Übersicht des Videos in allen Sprachen

Alkohol - weniger ist besser!
Das kurze Video zeigt, wann Alkohol vom Genuss zum Risiko wird, welche Auswirkungen ein zu hoher Alkoholkonsum haben kann und in welchen Situationen komplett auf Alkohol verzichtet werden sollte. Darüber hinaus werden Anzeichen beschrieben, die auf eine Alkoholabhängigkeit hinweisen können und Hilfemöglichkeiten aufgezeigt.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, farsi/persisch/dari, französisch, polnisch, russisch.
Herausgegeben von: Deutscher Caritasverband e. V.
Übersicht des Videos in allen Sprachen

Was sollte ich über Alkohol wissen?
Die Broschüre informiert über die Risiken eines zu hohen Alkoholkonsums und gibt Beispiele für Anzeichen einer Abhängigkeit. Sie gibt Tipps, um den Alkoholkonsum in den Griff zu bekommen. Anlaufstellen für professionelle Unterstützung bilden den Abschluss der Broschüre.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, bosnisch/kroatisch/serbisch, deutsch, englisch, französisch, italienisch, portugiesisch, russisch, spanisch, tamil, türkisch.
Herausgegeben von: Sucht Schweiz
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Alkohol trinken - sprachfreies Arbeitsmaterial
Mit dem Arbeitsmaterial können im gemeinsamen Gespräch Probleme im Zusammenhang mit Alkoholkonsum sowie die Sensibilisierung über risikoarmen Konsum thematisiert werden.
Herausgegeben von: Blaues Kreuz: Bern-Solothurn-Freiburg
Zum sprachfreien Arbeitsmaterial

Schlaf- und Beruhigungsmittel. Abhängigkeit vermeiden
Die Broschüre informiert darüber, welche Risiken und Nebenwirkungen mit der Einnahme von Schlaf- und Beruhigungsmitteln einhergehen. Sie beschreibt mögliche Gefahren und Folgen einer Abhängigkeit. Zudem gibt sie Tipps zur Vermeidung einer Abhängigkeit und beschreibt Anzeichen einer Abhängigkeit.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, arabisch, bosnisch/kroatisch/serbisch, chinesisch, deutsch, englisch, französisch, italienisch, polnisch, portugiesisch, russisch, spanisch, tamil, thai, türkisch.
Herausgegeben von: Die Stellen für Suchtprävention im Kanton Zürich
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Erklärvideo für Flüchtlinge: Warum können Medikamente auch schaden?
Der Film erklärt, warum Medikamente schaden können und weshalb sie ärztlich verordnet werden müssen. Er weist auf die Gefahr für Kinder hin und informiert über Anlaufstellen, wo Betroffene Hilfen finden.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, dari, deutsch, englisch, tigrinya.
Herausgegeben von: Hessische Landesstelle für Suchtfragen e. V.
Übersicht des Videos in allen Sprachen

Erklärvideo für Flüchtlinge: Warum kann Cannabis für mich gefährlich werden?
Der Film informiert über die Gefahren und Risiken bei kontinuierlichem Cannabiskonsum sowie über die Illegalität von Anbau, Besitz und Handel von Cannabis. Er weist auf Unterstützungsangebote für Betroffene hin.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, dari, deutsch, englisch, tigrinya.
Herausgegeben von: Hessische Landesstelle für Suchtfragen e. V. 
Übersicht des Videos in allen Sprachen

Spielsucht

Computer-, Internet- und Glücksspielsucht. Ursachen - Prävention - Therapie
Der Leitfaden informiert über die Computer- und Internetsucht sowie über die Glücksspielsucht. Er richtet sich insbesondere an Angehörige und will ihnen helfen, diese Erkrankungen früher zu erkennen und auf Möglichkeiten hinweisen, wie man ihnen vorbeugen kann. Ein Glossar mit den wichtigsten Fachbegriffen rundet den Leitfaden ab.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, russisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ethno-Medizinisches Zentrum e. V.
Übersicht des Leitfadens in allen Sprachen

Welcher Spieltyp sind Sie?
Der Flyer informiert über die Video- und Glücksspielsucht und Anzeichen für ein exzessives Spielen. Zudem bietet er einen Selbsttest zur Reflektion des Spielverhaltens.
In folgenden Sprachen verfügbar: bosnisch/kroatisch/serbisch, bulgarisch, chinesisch, deutsch, englisch, französisch, italienisch, russisch, spanisch.
Herausgegeben von: Centre du jeu excessif
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Wetten, Du gibst alles? Sportwetteninfos
Die Broschüre richtet sich an gefährdete junge Menschen sowie ihre Angehörigen. Sie informiert über die Risiken und besondere Gefahren sowie den rechtlichen Hintergrund von Sportwetten. Mit einem Selbsttest kann eine Einschätzung des eigenen Wettverhaltens vorgenommen werden. Hilfsmöglichkeiten, sowohl für Betroffene, als auch für Angehörige werden aufgezeigt und beschrieben.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, polnisch, russisch, türkisch.
Herausgegeben von: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Übersicht der Broschüre in allen Sprachen

Medikamente in Deutschland. Informationen für Migranten
Der Flyer informiert über das deutsche Apothekensystem. Es wird erklärt, wie Patienten Medikamente erhalten und was diese kosten. Zudem werden verschreibungspflichtige und apothekenpflichtige Arzneimittel erklärt.
In folgenden Sprachen verfügbar: albanisch, arabisch, deutsch, englisch, farsi, französisch, kurdisch, paschto, russisch, serbisch, türkisch, urdu.
Herausgegeben von: Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e. V. (ABDA) 
Übersicht des Flyers in allen Sprachen

Patienteninformation: Medikamente sicher einnehmen
Die Kurzinformation widmet sich der sicheren Einnahme von Medikamenten. Es werden die Gründe aufgeführt, warum es nicht immer mit der sicheren Einnahme funktioniert. Ebenso werden Tipps für die sichere Einnahme und nützliche Hilfsmittel gegeben.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Patienteninformation: Antibiotika - was Sie wissen sollten
In dieser Kurzinformation wird die Wirkungsweise von Antibiotika dargestellt und darüber informiert, was bei der Einnahme zu beachten ist.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Patienteninformation: Antibiotika - wenn sie nicht mehr wirken
Diese Kurzinformation enthält wesentliche Informationen zu Antibiotika-Resistenzen, zum Beispiel wie diese entstehen und welche Gefahren eine derartige Resistenz bedeuten kann.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Antibiotika: Nutze sie richtig, es ist wichtig
Die Internetseite will für den richtigen und sorgfältigen Gebrauch von Antibiotika sensibilisieren und über Resistenzen aufklären.
In folgenden Sprachen verfügbar: bosnisch/kroatisch/serbisch, deutsch, englisch, französisch, italienisch, portugiesisch, rätoromanisch, russisch, spanisch, tamil, türkisch.
Herausgegeben von: Schweizerische Eidgenossenschaft
Internetseite "Richtig ist wichtig"

Patienteninformation: Multimedikation
Die Patienteninformation erläutert den Begriff Multimedikation, mögliche Ursachen und Folgen und zeigt Selbsthilfestrategien zur Vermeidung von Multimedikation auf.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Patienteninformation: Multiresistente Erreger
Die Patienteninformation erläutert die Entstehung multiresistenter Erreger, Risikofaktoren für MRE-Infektionen und zeigt Selbsthilfestrategien zum Schutz vor Infektionen auf.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Übersicht der Kurzinformation in allen Sprachen

Wärme allein reicht manchmal nicht aus
Das Merkblatt möchte von einem Harnwegsinfekt betroffene Personen über die Wirkungsweise und den Nutzen von Antibiotika, die richtigen Anwendungsgebiete und den sicheren Umgang mit dem verordneten Antibiotikum bei bakteriellen Infektionen und über die Entstehung von Resistenzen informieren.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, türkisch.
Herausgegeben von: AOK NordWest, AOK Rheinland/Hamburg, BKK-Landesverband NORDWEST, IKK classic, Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, KNAPPSCHAFT, Techniker Krankenkasse, BARMER, DAK-Gesundheit, Kaufmännische Krankenkasse, Handelskrankenkasse, Hanseatische Krankenkasse, Verband der Ersatzkassen e. V., Apothekerkammer Nordrhein, Apothekerkammer Westfalen-Lippe, Ärztekammer Nordrhein, Ärztekammer Westfalen-Lippe, Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V., Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein, Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, Land Nordrhein-Westfalen (vertreten durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen), in Zusammenarbeit mit der Landesbehinderten- und Patienten-
beauftragten NRW
Übersicht des Merkblatts in allen Sprachen

Merkblätter aus den Netzwerken zu multiresistenten Erregern (MRE)
Das Robert Koch-Institut stellt eine Sammlung verschiedener Merkblätter für Betroffene und Angehörige zu multiresistenten Erregern breit. Sie informieren u. a. zu MRSA, den Übertragungswegen und dem Hygieneverhalten.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, französisch, kroatisch, polnisch, russisch, spanisch, türkisch, vietnamesisch.
Herausgegeben von: diverse MRE-Netzwerke, bereitgestellt vom Robert Koch-Institut
Übersicht der Merkblätter

Die medizinische Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung: Hilfe bei chronischen Erkrankungen
Der Wegweiser enthält Hinweise zu Antragstellung, Finanzierung, Rehabilitationsablauf sowie weiterführende Informationen.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, deutsch, englisch, italienisch, polnisch, russisch, serbokroatisch, spanisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ethno-Medizinisches Zentrum e. V.
Übersicht des Leitfadens in allen Sprachen

Die medizinische Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung: Hilfe für chronisch kranke Kinder und Jugendliche (Version für Eltern)
Der Leitfaden richtet sich an Eltern chronisch kranker Kinder und Jugendlicher. Er erklärt, was eine medizinische Rehabilitation ist und welche Krankheitsbilder behandelt werden können. Er informiert über den Ablauf einer Rehabilitation, die rechtlichen Grundlagen und die Antragstellung.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, bulgarisch, deutsch, englisch, farsi, kurdisch, polnisch, russisch, serbokroatisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ethno-Medizinisches Zentrum e. V.
Übersicht des Leitfadens in allen Sprachen

Die medizinische Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung: Hilfe für chronisch kranke Kinder und Jugendliche (Version für Jugendliche)
Der Leitfaden richtet sich an chronisch kranke Jugendliche. Er erklärt, was eine medizinische Rehabilitation ist und welche Krankheitsbilder behandelt werden können. Er informiert über den Ablauf einer Rehabilitation, die rechtlichen Grundlagen und die Antragstellung.
In folgenden Sprachen verfügbar: arabisch, bulgarisch, deutsch, englisch, farsi, kurdisch, polnisch, russisch, serbokroatisch, türkisch.
Herausgegeben von: Ethno-Medizinisches Zentrum e. V.
Übersicht des Leitfadens in allen Sprachen