Hauptinhaltsbereich

Weiterführende Literatur & Links

Grundlagen der Gesundheitsförderung
BZgA: Leitbegriffe der Gesundheitsförderung (Abruf: 23.09.2016)

BZgA: Wegweiser Gesundheitsförderung (Abruf: 23.09.2016)


Evaluation in der Gesundheitsförderung
Kliche, T., Töppich, J., Kawski, S., Koch, U. & Lehmann, H. (2004). Die Beurteilung der Struktur-, Konzept- und Prozessqualität von Prävention und Gesundheitsförderung. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz, 47, 125-132, verfügbar unter: www.uke.de/extern/qip/unterseiten/service-zusatz/download-zusatz/bundesgesundheitsblatt2.pdf (Abruf: 23.09.2016)

Kolip, P. (2006). Evaluation, Evidenzbasierung und Qualitätsentwicklung. Zentrale Herausforderungen für Prävention und Gesundheitsförderung, Prävention und Gesundheitsförderung, 1, 234-239

Loss, J., Eichhorn, C., Gehlert, J., Donhauser, J., Wise, M. & Nagel, E. (2007). Gemeindenahe Gesundheitsförderung - Herausforderung an die Evaluation. Gesundheitswesen, 69, 77-87

Nutbeam, D. (1998). Evaluating health promotion - progress, problems and solutions. Health Promotion International; 13 (1), 27-44

Potvin, L. et al. (2009). Die Evaluation bevölkerungsbezogener Maßnahmen der Gesundheitsförderung. In P. Kolip & V.E. Müller (Hrsg.), Qualität von Gesundheitsförderung und Prävention (S. 241-279). Bern: Huber

Rosenbrock, R. (2004). Evidenzbasierung und Qualitätssicherung in der gesundheitsbezogenen Primärprävention. Zeitschrift für Evaluation, 1, 71-80


(Partizipatives) Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung und -entwicklung in der Gesundheitsförderung
Altgeld, T., Bächlein, B. & Deneke, C. (2006). Diversity Management in der Gesundheitsförderung: Nicht nur die leicht erreichbaren Zielgruppen ansprechen! Frankfurt a.M.: Mabuse Verlag

Brandes, S. & Kilian, H. (2007). Praxisbasierte Qualitätsentwicklung mittels Good Practice und partizipativer Methoden. Prävention, 4, 108-110

Kliche, T., Töppich, J., Lehmann, H. & Koch, U. (2007). QIP: Erfahrungen mit einem getesteten Qualitätsentwicklungsverfahren für Gesundheitsförderung und Prävention, in Gesundheit Berlin (Hrsg.). Dokumentation 12. bundesweiter Kongress Armut und Gesundheit, Berlin. Verfügbar unter:  www.armut-und-gesundheit.de/uploads/tx_gbbkongressarchiv/Kliche_Toeppich_Lehmann_Koch.pdf  (Abruf: 23.09.2016)

Kolip, P. & Müller, V.E. (2009). Qualität von Gesundheitsförderung und Prävention. Bern: Huber

Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit Nordrhein-Westfalen (LIGA.NRW) (Hrsg.). (2010). Qualität in der Gesundheits- und Bewegungsförderung.

Loss, J., Eichhorn, C., Reisig, V., Wildner, M., Caselmann, W. & Nagel, E. (2007). Qualitätsmanagement in der Gesundheitsförderung - Entwicklung eines multidimensionalen Qualitätssicherungsinstruments für eine landesweite Gesundheitsinitiative. Prävention und  Gesundheitsförderung, 2, 199-206

Ruckstuhl, B., Kolip, P. & Gutzwiller, F. (2001). Qualitätsparameter in der Prävention, In Qualitätsmanagement in Gesundheitsförderung und Prävention. BZgA (Hrsg.), Forschung und Praxis der Gesundheitsförderung und Prävention, Band 15 (S. 38-50). Köln: BZgA

Trojan, A. (2001). Qualitätsentwicklung in der Gesundheitsförderung. In Qualitätsmanagement in Gesundheitsförderung und Prävention. BZgA (Hrsg.), Forschung und Praxis der Gesundheitsförderung und Prävention, Band 15 (S. 51-71). Köln: BZgA

Wright, M., Block, M. & Unger, H. (2009). Partizipative Qualitätsentwicklung. In P. Kolip & V.E. Müller (Hrsg.), Qualität von Gesundheitsförderung und Prävention (S.157-175). Bern: Huber

Wright, M., Block, M. & Unger, H. (2008). Partizipation in der Zusammenarbeit zwischen Zielgruppe, Projekt und Geldgeber. Gesundheitswesen, 70, 748-754.


Evaluation von Netzwerken
Groß, D., Holz, G. & Boeckh, J. (2005). Qualitätsentwicklung für lokale Netzwerkarbeit. Ein Evaluationskonzept und Analyseraster zur Netzwerkentwicklung. Pontifex Berichte und Materialien aus Wissenschaft und Praxis. Frankfurt: ISS-Eigenverlag

Grunow D (2000). Netzwerkanalyse: theoretische und empirische Implikationen, in: Dahme HJ et al 2000. Netzwerkökonomie im Wohlfahrtsstaat

Spieckermann, H. (2008). Evaluation des "Netzwerks Frühe Förderung - NeFF" Zwischenbericht zur Ziel- und Netzwerkentwicklung. Kurzfassung. Köln

Spieckermann, H. (2005). Zur Evaluation von Netzwerken und Kooperationsmanagement. In P. Bauer & U. Otto (Hrsg.), Mit Netzwerken professionell zusammenarbeiten. Band II: Institutionelle Netzwerke in Steuerungs- und Kooperationsperspektive. Tübingen: dgvt-Verlag

Tippelt, R., Reupold, A., Strobel, C., Kuwan, H., Pekince, N., Fuchs, S., Abicht, L. & Schönfeld, P. (Hrsg.). (2009). Lernende Regionen - Netzwerke gestalten. Teilergebnisse zur Evaluation des Programms "Lernende Regionen - Förderung von Netzwerken". Bielefeld: Bertelsmann


Zielerreichungsskalen (Goal Attainment Scaling)
Kiresuk, T.J., Smith, A. & Cardillo, J.E. (Hrsg.). (1994). Goal Attainment Scaling: Applications, theory, and measurement. Hillsdale: Lawrence Erlbaum

Kloseck, M. (2007). The use of Goal Attainment Scaling in a community health promotion initiative with seniors. BMC Geriatrics, 7 (16). Verfügbar unter:  www.biomedcentral.com/1471-2318/7/16 (Abruf: 23.09.2016)

Lukies, R. (2006). Coming to grips with community capacity: using Goal Attainment Scaling as a measure for Local Area Plans. Department of Primary Industries. Verfügbar unter:  www.regional.org.au/au/apen/2006/refereed/5/3068_lukiesr.htm#TopOfPage (Abruf: 23.09.2016)

Calsyn, R.J. & Davidson, W.S. (1978). Do We Really Want a Program Evaluation Strategy Based solely on Individualized Goals? Community Mental Health Journal, 14 (4), 300-308