Hauptinhaltsbereich

Themenspezifische Leitfäden und Planungshilfen

Qualität in Gesundheitsförderung und Prävention manifestiert sich anhand grundsätzlicher prozess- und ergebnisbezogener Kriterien, hat aber natürlich auch eine themen-, setting- und zielgruppenspezifische Ausprägung. Diese spezifischeren Aspekte werden in spezialisierten Leitfäden oder Planungshilfen behandelt. Hier sind zur Zeit verfügbar:

Ergebnisevaluation von Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung. Ein Leitfaden zur Selbstevaluation für Praktikerinnen und Praktiker
LZG.NRW. Bielefeld, 2016

Vermeidung von Übergewicht in Nordrhein-Westfalen. Planungshilfe für die qualitätsgesicherte Umsetzung präventiver Maßnahme
Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen. Düsseldorf, 2014

Qualitätsinstrumente in Prävention und Gesundheitsförderung. Ein Leitfaden für Praktiker in Nordrhein-Westfalen. LIGA.Praxis 8
Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen Düsseldorf, 2011

Gesundheitsförderung in der Zeitarbeit. Argumente und Umsetzungsstrategien. LIGA.Praxis 5
Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen (LIGA.NRW). Düsseldorf, 2011

Förderung der psychischen Gesundheit bei Erwerbslosen. Ein Leitfaden. LIGA.Praxis 4
Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen (LIGA.NRW). Düsseldorf 2011

Gesundheit durch Bewegung fördern. Empfehlungen für Wissenschaft und Praxis. LIGA.Fokus 12
Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen (LIGA.NRW). Düsseldorf, 2011

Qualität in der Gesundheits- und Bewegungsförderung verbessern. LIGA.Aktuell 9
Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen Düsseldorf, 2010

Bewegungsförderung 60+. Theorien zur Veränderung des Bewegungsverhaltens im Alter - eine Einführung. LIGA.Fokus 10
Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen (LIGA.NRW). Düsseldorf, 2010