Hauptinhaltsbereich

Gesundheitswirtschaftsregion Münsterland

Die Gesundheitswirtschaftsregion Münsterland umfasst die kreisfreie Stadt Münster sowie die Landkreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf. Insgesamt arbeiten über 120.000 Menschen in der Gesundheitsbranche im Münsterland. Die Region Münsterland verfügt über ein breites Spektrum von der Grundlagenforschung bis hin zu innovativen Medizin-, Bio- und Nanotechnologie-Unternehmen.

Die Region wird seit dem Jahr 2009 durch das Netzwerk Gesundheitswirtschaft Münsterland e. V. unterstützt, deren Mitglieder sich aus Versorgungs- und Rehabilitationseinrichtungen, Versicherungen, Trägerschaften, Produktion/Handel, Hochschulen, Dienstleistungen und Unternehmen im Bauwesen zusammensetzen. Die Gesundheitswirtschaftsregion konzentriert sich im Wesentlichen auf die Aufgaben Vernetzung und Wissenstransfer, Veranstaltungsorganisation, Fördermittelakquise, Information zu Förderwettbewerben und Ausschreibungen, Hilfe bei Konzeptentwicklung, Antragstellung und Durchführung von Projekten in der Gesundheitswirtschaft, Öffentlichkeitsarbeit/Standortentwicklung (zum Beispiel Präsenz auf Messen).

Zahlen zur Gesundheitswirtschaftsregion Münsterland
KreiseBorken, Coesfeld, Steinfurt, Warendorf
Kreisfreie StädteMünster
Einwohnerzahl1.618.911
Fläche in km2
5.939
Beschäftigte*, insgesamt1)
787.269
Beschäftigte* in der Gesundheitswirtschaft1)
121.515
(Anteil an Gesamtbeschäftigung: 15,4 %)
Anzahl der Krankenhäuser2)
36
Anzahl der Reha-/Vorsorgekliniken3)
9

*Abhängig Beschäftigte

Quelle:

1) Statistisches Bundesamt, IT.NRW, Bundesagentur für Arbeit. Stand: Dezember 2015.
2) IT.NRW, Krankenhausstatistik, Stand: Dezember 2015.
3) Statistisches Bundesamt, Krankenhausverzeichnis, Stand: Dezember 2015.