Hauptinhaltsbereich

Gesundheitswirtschaftsregion Südwestfalen

Die Gesundheitswirtschaftsregion Südwestfalen umfasst die Landkreise Märkischer Kreis, Soest, Hochsauerlandkreis, Siegen-Wittgenstein und Olpe. Insgesamt arbeiten ca. 90.000 Menschen in der südwestfälischen Gesundheitswirtschaft. Als ausgeprägte Industrieregion verfügt Südwestfalen über spezifische Kompetenzen in der Produktion und spezialisierten Fertigung. Gerade der Umgang mit den Werkstoffen Metall und Kunststoff sowie die technologischen Fähigkeiten in den Bereichen Werkzeug-Formenbau, Zerspanen, Drehen, Fräsen, Stanzen, Biegen und der Oberflächenbehandlung versetzen die heimischen klein- und mittelständischen Unternehmen in die Lage, als Vor- und Zulieferer für nahezu alle Anwendungen im breiten Spektrum der technologischen Gesundheitswirtschaft aufzutreten. Aber nicht nur innovative Zulieferbetriebe sind in der Gesundheitswirtschaftsregion Südwestfalen zu finden. Insbesondere im Bereich der Krankenhaus- und Pflegeheimausstattung sind südwestfälische Unternehmen international aufgestellt.

Die Akteurinnen und Akteure der Brancheninitiative Gesundheitswirtschaft Südwestfalen e. V. haben fünf gesundheitswirtschaftliche Schwerpunkte der Region herausgearbeitet und Zukunftsfelder identifiziert. Dazu gehören die Medizinische Versorgung, die Angewandte Medizintechnik/Medizintechnische Zulieferindustrie, die Forschung und Entwicklung, die Aus- und Weiterbildung, der Gesundheitstourismus sowie die Themenfelder Lebensqualität und Prävention. Neben der Vermittlung von Leistungen und Kompetenzen der Mitglieder nach innen und außen, fungiert die Initiative seit 2005 als Kontaktstelle zum Beispiel bei der Suche nach (Projekt-)Kooperationspartnerinnen und -partnern. Darüber hinaus ist die Brancheninitiative auch Sprungbrett für regionale Unternehmen, die neu in die Gesundheitswirtschaft einsteigen wollen.

Zahlen zur Gesundheitswirtschaftsregion Südwestfalen
KreiseMärkischer Kreis, Kreis Soest, Hochsauerlandkreis, Kreis Siegen-Wittgenstein, Kreis Olpe
Kreisfreie Städte-
Einwohnerzahl1.400.093
Fläche in km2
6.488
Beschäftigte*, insgesamt1)
683.172
Beschäftigte* in der Gesundheitswirtschaft1)
89.995
(Anteil an Gesamtbeschäftigung: 13,2 %)
Anzahl der Krankenhäuser2)
40
Anzahl der Reha-/Vorsorgekliniken3)
28

*Abhängig Beschäftigte

Quelle:

1) Statistisches Bundesamt, IT.NRW, Bundesagentur für Arbeit. Stand: Dezember 2015.
2) IT.NRW, Krankenhausstatistik, Stand: Dezember 2015.
3) Statistisches Bundesamt, Krankenhausverzeichnis, Stand: Dezember 2015.