Hauptinhaltsbereich

Weitere Kooperationen

Das Clustermanagement im Fachbereich Gesundheitswirtschaft geht vorzugsweise branchenübergreifende Kooperationen mit anderen Landesclustern und -einrichtungen bzw. einschlägigen Verbänden und Netzwerken ein, um eine NRW-weite Sichtbarkeit der Aktivitäten sicherzustellen.

Gute Beispiele dafür sind die beiden in Kooperation mit dem Landescluster CREATIVE.NRW ausgerichteten Kongresse CREATIVE.HEALTH I und II (2014/2015) mit Fokus auf die Branchen Gesundheits- und Kreativwirtschaft.

Auch kooperative Messeformate, wie der seit 2015 in Kooperation mit dem ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin durchgeführte Landesgemeinschaftsstand auf der Gesundheits-IT-Fachmesse conhIT in Berlin oder der im Jahr 2014 zusammen mit dem Cluster Medizintechnik.NRW organisierte Gemeinschaftsstand auf der MedTec Europe in Stuttgart, einer Fachmesse für die Entwicklung und Fertigung in der Medizintechnik, sind weitere Beispiele für die vielfältigen Aktivitäten des Clustermanagements Gesundheitswirtschaft NRW.

Das Clustermanagement arbeitet darüber hinaus eng mit den Landesgesellschaften NRW.International und NRW.INVEST zusammen. Die NRW.International GmbH koordiniert seit April 2007 die operativen Aufgaben der Außenwirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen. Die Zusammenarbeit konzentriert sich daher auf die Planung, Organisation und Durchführung von Unternehmens- und Markterschließungsreisen in das benachbarte europäische Ausland, wie zum Beispiel in die Niederlande, nach Belgien oder Dänemark. Die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST vermarktet Nordrhein-Westfalen international als Deutschlands Investitionsstandort Nr. 1. Die Zusammenarbeit umfasst exemplarisch den Empfang ausländischer Delegationen, denen Informationen über das Clustermanagement Gesundheitswirtschaft, dessen Aufgaben und strategische Ausrichtung, Schnittstellen zu anderen Clustern sowie den Leitmarkt Gesundheit und die Leitmarktwettbewerbe (EFRE 2014-2020) vermittelt werden.

Über die Landesgrenzen hinweg steht das Clustermanagement in kontinuierlichem Austausch mit gesundheitswirtschaftlichen Fachverbänden und -vereinigungen, wie zum Beispiel mit dem bvitg e. V. Bundesverband Gesundheits-IT, der Fachvereinigung Krankenhaustechnik e. V. oder der Nationalen Informationsplattform Medizintechnik des VDI (im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Kooperation mit dem Forum MedTech Pharma e. V.). Als Stakeholder im Enterprise Europe Network von NRW.Europa ist das Clustermanagement im LZG.NRW auch international vernetzt.

Gemeinsam mit vergleichbaren Einrichtungen und Institutionen anderer europäischer Länder werden dabei auch einzelne Themen grenzüberschreitend bearbeitet und in Veranstaltungen präsentiert. Beispiele hierfür sind das Deutsch-Niederländische Symposium (23.09.2015, Münster) oder die Cross-Border Conference Healthcare Economy (07.12.2016, Mönchengladbach), bei denen Netzwerke aus den Nachbarländern unter anderem in Bezug auf die Programmgestaltung mit ihrer Expertise unterstützt haben. Dies dient gleichermaßen der Kontaktanbahnung einheimischer Unternehmen auf internationaler Ebene wie der Mobilisierung von Synergien bei der grenzüberschreitenden Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen für den Leitmarkt Gesundheit in Nordrhein-Westfalen.