Hauptinhaltsbereich

Migration und Alter - Workshop zum Thema Gesundheitsförderung und -versorgung

Workshop am 27.03.2017 in Herford

Mit der zunehmenden Alterung unserer Gesellschaft und den Veränderungen innerhalb der Familiensysteme nehmen auch Familien mit Migrationshintergrund vermehrt professionelle Unterstützung in der Gesundheits- und Pflegeversorgung in Anspruch. Ebenso gewinnen Angebote der Gesundheitsförderung an Bedeutung, damit ältere Migrantinnen und Migranten möglichst lange bei guter Gesundheit und Lebensqualität verbleiben können. Sprachbarrieren oder kulturelle Hintergründe stellen Angehörige, Betroffene und auch Fachkräfte nicht selten vor Fragen und neue Herausforderungen. Deshalb ist es wichtig, kultursensible Herangehensweisen in Gesundheitsförderung, Gesundheitsversorgung und der Pflege zu entwickeln und umzusetzen.

Die Kooperationsveranstaltung "Migration und Alter" der Kommunalen Gesundheitskonferenz, dem Kommunalen Integrationszentrum Kreis Herford und dem Landeszentrum Gesundheit NRW zielte darauf ab, kommunale Akteurinnen und Akteure im Bereich Migration, Alter und Gesundheit in den Austausch zu bringen und über eigene Erfahrungen, Herausforderungen, aber auch über Erfolg versprechende kultursensible Ansätze in Gesundheitsförderung, Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie über Bedarfe zu diskutieren.

Der gemeinsame Austausch lieferte Ansatzpunkte für die weitere Bearbeitung des Themas im Kreis Herford. Durch zwei Impulsvorträge bekamen die insgesamt 37 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zunächst Informationen über das Thema "Migration, Alter und Gesundheit". In Kleingruppen wurde über bestehende Bedarfe der kommunalen Akteurinnen und Akteure sowie über Angebote vor Ort diskutiert, um die Versorgungsstrukturen transparenter zu machen und um Kontakte zu knüpfen.

Vertreterinnen und Vertreter dreier Praxispartner stellten vor, wie sie mit den Herausforderungen umgehen und welche Angebote sie für Migrantinnen und Migranten geschaffen haben.

Sieben Personen posieren neben einem Veranstaltungsbanner und lächeln in die Kamera
Hinten v. li.: Thorsten Kroll (Evangelische Diakoniestiftung Herford), Holger Russ (Novitas BKK), Gabriela Hofmann (Evangelische Diakoniestiftung Herford), Svenja Budde (LZG.NRW), vorne v. li.: Mirjam Bibi (Kommunales Integrationszentrum), Zekiye Göndük (AWO Kreisverband Bielefeld e. V.) und Dr. Angela Heiler (Gesundheitskonferenz)
Fachveranstaltung "Migration und Alter - Workshop zum Thema Gesundheitsförderung und -versorgung"
Presse-Info Kreis Herford vom 27.03.2017

Materialien

Programm

Ältere Menschen mit Migrationsgeschichte
Svenja Budde, LZG.NRW

Migration und Gesundheit - Auftrag aus dem Kommunalen Integrationskonzept im Kreis Herford
Dr. Angela Heiler, Kommunale Gesundheitskonferenz Kreis Herford
Mirjam Bibi, Kommunales Integrationszentrum Kreis Herford

iGlo - interkulturelle Gesundheitslotsinnen und -lotsen in der Stadt Essen
Holger Russ, Novitas BKK

Personenprofile der Referierenden

Die Veranstaltung im Bild - eine Fotostrecke

Letzte Änderung: 06.04.2017