Hauptinhaltsbereich

Landesgesundheitsberichte

Landesgesundheitsbericht NRW 2015
Landes-Gesundheits-Bericht 2015 in Leichter Sprache (Bestellnr.: LzG 206)
Landesgesundheitsbericht NRW 2015 in Braille (Bestellnr.: LzG 312)
Der Landesgesundheitsbericht 2015 liefert kompakt aufbereitete Daten und Fakten zu weit verbreiteten Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Krankheiten, Krebs, Suchterkrankungen, Depressionen und Demenz. Dabei werden jeweils Unterschiede zwischen Männern und Frauen beschrieben, Trends der Krankheitsverbreitung aufgezeigt und - soweit Auffälligkeiten vorliegen - auch regionale Unterschiede der Krankheitshäufigkeit innerhalb Nordrhein-Westfalens herausgestellt. Zwei Sonderkapitel widmen sich der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen und der Gesundheit von Menschen mit Migrationsgeschichte. Der Bericht kann auf der Internetseite des MGEPA NRW über den Broschürenservice heruntergeladen und in gedruckter Form bestellt werden.

Landesgesundheitsbericht NRW 2011 (Bestellnr.: LzG 313)
Der Landesgesundheitsbericht 2011 ist die Basispublikation der Gesundheitsberichterstattung des LZG.NRW und enthält kurz gefasste Informationen zur gesundheitlichen Lage der Bevölkerung sowie ausgewählte Bereiche der Prävention und gesundheitlichen Versorgung. Insgesamt werden 42 Themen behandelt, darunter erstmals das Thema "Multimorbidität", mit dem insbesondere eine aktuelle Diskussion über die Versorgung chronisch Kranker im höheren Alter angesprochen wird. Der Bericht kann über den  Broschürenservice des NRW-Gesundheitsministeriums kostenlos bestellt werden.

Landesgesundheitsbericht 2009
Der Landesgesundheitsbericht 2009 gibt einen kurzen, aber möglichst umfassenden Überblick über die Gesundheit der Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen. Die aktuelle Situation im Land wird beschrieben, in ihrer zeitlichen Entwicklung dargestellt und - wo möglich - mit Deutschland und den anderen Bundesländern verglichen. Außerdem wird bei den einschlägigen Indikatoren eine Verbindung zu den Gesundheitszielen Nordrhein-Westfalens geschaffen. Die damit erreichte Einordnung der derzeitigen gesundheitlichen Lage in Nordrhein-Westfalen in die zeitliche Entwicklung und die Situation in anderen Bundesländern kann Grundlage für eine Bewertung und für die Identifikation von Feldern mit Handlungsbedarf sein. Der Bericht kann über den Broschürenservice des MGEPA NRW als gedruckte Broschüre bestellt werden.

Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen. Landesgesundheitsbericht 2002
Der Landesgesundheitsbericht 2002 gibt einen Überblick über die (im Berichtszeitraum) gesundheitliche Lage von Kindern und Jugendlichen  sowie über die bestehenden Gesundheitsgefährdungen in Nordrhein-Westfalen. Der Bericht umfasst die Bereiche Bedingungen für ein gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen, die soziale Lage und Chancengleichheit, die gesundheitliche Lage von Neugeborenen bis zu den Schulkindern, er behandelt altersübergreifend die Themen der chronischen Krankheiten, Unfälle, Zahngesundheit, seelische Gesundheit, Drogenmissbrauch und Gewalt gegen Kinder sowie Angebot und Inanspruchnahme der Gesundheitsversorgung.

Gesundheit von Frauen und Männern in Nordrhein-Westfalen. Landesgesundheitsbericht 2000
Im  Landesgesundheitsbericht 2000 wird erstmalig die gesundheitliche Lage und Versorgungssituation von Frauen und Männern gesondert und - wo dies sinnvoll und möglich ist - auch vergleichend betrachtet und dargestellt. Der Bericht bezieht die soziodemografische Situation, die gesundheitliche Lage sowie Gesundheitsrisiken ein, fokussiert auf ausgewählte Zielgruppen sowie auf geschlechtsspezifische Aspekte, auch im Zusammenhang mit der gesundheitlichen Versorgung, bei ausgewählten häufigen Erkrankungen. Schließlich bezieht er auch geschlechtsspezifische Fragen im Zusammenhang mit den Berufen im Gesundheitswesen ein.